Bronze Award - Cluster Management


9. Mitteldeutscher Exporttag

Magdeburg

Die heutige Welt ist geprägt durch eine steigende Komplexität der regulatorischen und gesetzlichen Rahmenbedingungen. Insbesondere das Auslandsgeschäft mit den teilweise sehr unterschiedlichen regionalen Geschäftspraktiken unterliegt zahlreichen rechtlichen Anforderungen und braucht spezielle Kenntnisse. Die damit einhergehende Vielfalt an internationalen Regelungen und Normen trägt dazu bei, dass für Unternehmen unabhängig von ihrer Größe die straf- und zivilrechtlichen Haftungsrisiken ansteigen.


Aber wer haftet genau und wofür?

Wie können vertragliche und finanzielle Risiken aus Exportgeschäften minimiert werden? Wie kann Produktpiraterie vorgebeugt  werden?


Der 9. Mitteldeutsche Exporttag am 12. September 2017 in Magdeburg widmet sich in Workshops und Podiumsdiskussionen genau diesen rechtlichen Themen mit dem Ziel, Ihren Blick für rechtliche Risiken zu schärfen und Ihnen Tipps für einen praxistauglichen Umgang zu geben.

Programmübersicht


09:30 Uhr Registrierung

10:30 Uhr Begrüßung

10:40 Uhr Einführung: Trends und Entwicklungen der Weltwirtschaft - Was kommt auf Deutschland zu?

11:00 Uhr Talk am Vormittag: Spagat zwischen Pflicht und Kür - Unternehmer im Spannungsfeld rechtlicher Vorgaben und freier Entscheidungen

11:40 Uhr Parallele Workshops
1. Mit einem Bein im Knast Exportkontrolle ist Chefsache
2. Export top, Zahlung Flop Sicherheiten für Ihr Exportgeschäft

12:40 Uhr Mittagspause

13:30 Uhr Podiumsdiskussion: Das Salz in der Suppe - Auslandsgeschäfte aus Unternehmersicht

14:30 Uhr Parallele  Workshops
3. Pleiten, Pech und Pannen Typische Vertragsfehler vermeiden
4. Produkte, Marken und Piraten Wie Sie Ihre Waren schützen

15:30 Uhr Get-together

Die Teilnahme ist für IHK-Mitglieder kostenlos, Ihre Anmeldung ist erforderlich.

Ort:
Industrie- und Handelskammer Magdeburg
Alter Markt 8
39104 Magdeburg

Alle weiteren Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung erhalten Sie HIER.