Bronze Award - Cluster Management


Kontinuität in Führungsriege

Vorstand des Thüringer Ernährungsnetzwerk e.V. im Amt bestätigt

Als drittstärkster Wirtschaftszweig in Thüringen kommt der Ernährungswirtschaft eine bedeutende Rolle zu. Rund 40 produzierende Unternehmen der Lebensmittelherstellung haben sich im Thüringer Ernährungsnetzwerk e.V. (TH-ERN) zusammengetan. In ihrer jährlichen Mitgliederversammlung am gestrigen Mittwoch, haben die Unternehmen ihren fünfköpfigen Vorstand mit großer Mehrheit im Amt bestätigt. „Wir bedanken uns für das Vertrauen, welches uns von unseren Mitgliedern entgegen gebracht wird“, so Matthias Gaida, bisheriger und neuer Vorstandsvorsitzender des Thüringer Ernährungsnetzwerkes und Geschäftsführer von Die Thüringer Fleisch- und Wurstspezialitäten Rainer Wagner GmbH. „Nun können wir mit diesem gestärkten Votum weiterarbeiten. Die Ernährungswirtschaft stellt eine wichtige Größe im Freistaat da und als diese möchten wir wahrgenommen werden. Da gibt es noch immer viel zu tun.“

Alle fünf Vorstandsmitglieder des TH-ERN hatten geschlossen erneut für die Wahl kandidiert. „Mit unserer Wiederwahl stehen wir vor allem auch für Kontinuität“, sagt Joachim Schweizer, Geschäftsführer der Schweizer Sauerkonserven GmbH. Das sei in schnelllebigen Zeiten ein wertvolles Signal nach außen. Karin Finger, Geschäftsführerin der Goethe Schokoladentaler Manufaktur GmbH übernimmt erneut das Amt der stellvertretenden Vorsitzenden. Rita Weimann,  Geschäftsführerin der HERZGUT Landmolkerei eG, und Dr. Andreas Steffen, Geschäftsführer der Viba sweets GmbH, komplementieren den Vorstand.

Für drei weitere Jahre haben die Mitgliedsunternehmen des Thüringer Ernährungsnetzwerkes ihre Führungsriege gewählt, welche die Interessen des Vereins vor der Öffentlichkeit vertritt. Alle Vorstandsmitglieder übernehmen die Aufgabe ehrenamtlich.

225 Wörter | 1.820 Zeichen (inkl. Leerzeichen)