Vom Feld auf den Tisch

Stärkung regionaler Wertschöpfung im Landwirtschafts- und Ernährungssektor Thüringens


Hier investieren Europa und der Freistaat Thüringen in die ländlichen Gebiete.

Projektlaufzeit: 01.01.2021 - 30.06.2022
Projekt-Nr.: 2020 LFE 0015



Zielsetzung des Vorhabens
 

Das übergeordnete Ziel der Kooperation "Vom Feld auf den Tisch" ist die Stärkung der regionalen Wertschöpfung im Landwirtschafts- und Ernährungssektor. Es ist geplant, im Rahmen des Kooperationsprojekts zwei digitale Plattformen zu etablieren, die jeweils konkretisierte Teilziele verfolgen.

Ziel der ersten Plattform ist die Erarbeitung und Installation einer digitalen Vernetzungsmöglichkeit für interessierte Akteure der Thüringer Ernährungs- und Landwirtschaft (Erzeuger, Verarbeiter, Logistiker). Inhaltlich werden vier Aspekte zur Verbesserung der Thüringer Wertschöpfungsketten fokussiert: Verbesserung des Informationsgrades, Darstellung der Bedarfe/Kapazitäten der Akteure (auch hinsichtlich der (Vor)Verarbeitung), Verbesserung der Kommunikation sowie die Verbesserung der Logistikstrukturen.

Ziel der zweiten Plattform ist die Stärkung der Vermarktung regionaler Produkte der Thüringer Ernährungswirtschaft über den Tourismus, die angebundene Hotellerie sowie Gastronomie und der damit einhergehende Aufbau beziehungsweise die Förderung regionaler Wertschöpfungsketten. Das Mittel der Umsetzung ist eine digitale Bestellplattform.




Zielgruppen
 

  • Thüringer Lebensmittelhersteller, die verstärkt regionale Erzeugnisse verarbeiten wollen.
  • Erzeuger aus der Landwirtschaft, die Abnehmer für bislang ungenutzte Ressourcen suchen, zielgerichteter produzieren und daraus zusätzliche Einnahmequellen generieren wollen. (Entsprechend könnten sich auch langfristige Kooperationen und Vereinbarungen für Vertragsanbauten ergeben.)
  • Regionale Logistikdienstleister, die ungenutzte Kapazitäten mit Lieferungen an Großkunden, wie gastronomische und touristische Einrichtungen, auslasten wollen.
  • Gastronomische und touristische Einrichtungen, die konzentriert regionale Produkte beziehen und offensiv mit Produkten aus Thüringer Rohstoffen werben wollen.




Weitere Wirkungen erzielt das Projekt auf
 

  • die Förderung der ländlichen Regionen
  • die Erprobung einer regionalen Mikrologistik
  • die ökologische Nachhaltigkeit durch die Regionalisierung der Stoffkreisläufe und der damit verbundenen kürzeren Transportwege




Kooperationspartner im Projekt
 

Thüringer Ernährungsnetzwerk e.V. (TH-ERN) (Antragssteller)
Landschaftspflegeverband „Thüringer Wald“ e.V.
Thüringer Bauernverband e.V.
Kompetenzzentrum Direktvermarktung c/o Landvolkbildung Thüringen e.V.
Geflügelhof Teichweiden GmbH
TZG Ernstroda GmbH
Hof Sallach GbR
timespin Digital Communication GmbH